POLIPOL. mensen & meubels

Mensen & Meubelen – deze twee woorden drukken uit, wat POLIPOL uitmaakt. Als onderneming. Als producent van hoogwaardige beklede meubelen. Als werkgever. Voor ons staat de mens in het middelpunt van onze scheppingen. Door onze handwerkskunst, passie en met veel liefde voor het detail vervaardigen wij individuele meubels. Innovatief, comfortabel en van hoogste kwaliteit. Dat kenmerkt ons als één van de succesvolste ondernemingsgroepen van Europe in de beklede meubelindustrie.

Onderneming
Van kleinste beginnen tot één van de leidende meubelvervaardigers in Europe en betrouwbare handelspartner
Carrière
Leert U ons als veeltijdige werkgever en geëngageerd opleidingsbedrijf kennen
Ons product
Modern, innovatief, hoogwaardig – de merken van de POLIPOL-Groep
Kwaliteit
POLIPOL staat voor perfectie in vorm en functie

POLIPOL informeert

  • Viel Neues zum 30. Geburtstag

    möbel kultur 10/2020

    Um auch die Kunden zu bedienen, die in diesem Corona-Jahr nicht nach Diepenau kommen konnten, hat das Team kurzerhand zusätzlich eine „digitale Live-Messe“ möglich gemacht.

  • Geglückter Restart

    möbel kultur 10/2020

    In nur wenigen Wochen hat Polipol im Showroom in Diepenau für die Betten von Oschmann Platz gemacht und eine stimmige Ausstellung mit rund 20 Modellen auf die Beine gestellt.

  • Neue Bettenwelt in Diepenau

    Möbelmarkt 10/2020

    Mit Spannung erwartete erste Hausmesse von Oschmann unter neuer Führung wird ein voller Erfolg

  • Starke Messe live und digital

    Möbelmarkt 10/2020

    Die Polipol-Gruppe hat ihre Neuheiten erfolgreich vor Ort in Diepenau und per Live-Video-Konferenz vorgestellt

  • Persönliche Gespräche über Sofas, Betten und mehr

    Möbelmarkt 09/2020

    Die Herbstmessen stehen 2020 unter ganz besonderen Vorzeichen, sind sie doch das erste große Branchen-Event seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie.

  • „Wir wollen ein starkes Signal an den Markt senden!“

    Möbelmarkt 06/2020

    Die Möbelbranche hat in der Corona-Krise Stärke und Zusammenhalt gezeigt – das ist der Eindruck von Polipol-Chef Marc Greve.

Termijnen

Viel Neues zum 30. Geburtstag

möbel kultur 10/2020

Um auch die Kunden zu bedienen, die in diesem Corona-Jahr nicht nach Diepenau kommen konnten, hat das Team kurzerhand zusätzlich eine „digitale Live-Messe“ möglich gemacht.

Positives Messeresümee und ihren Kunden mit Hilfe von iPad und großes Aufatmen: Bei der Polipol-Gruppe zeigten sich die Verantwortlichen erleichtert, dass die Besuchertage im eigenen Showroom in Diepenau auch in diesem besonderen Corona-Jahr stattfinden konnten. Fazit: Mit einem durchdachten Hygiene- und Sicherheitskonzept, an das sich alle gehalten haben, ist Messe möglich! Und zum Abschluss konnte der Polstermöbelhersteller auch noch ein erfreuliches Messeergebnis präsentieren. Zu dem sicherlich auch die gute Stimmung beigetragen hat, denn es war zu spüren, dass sich alle Teilnehmer auf die persönlichen Kontakte und Gespräche gefreut haben. Dabei hatte Polipol für die Händler, die – oftmals aus dem Ausland – leider nicht anreisen konnten, auch kurzfristig eine „digitale Live-Messe“ organisiert, bei der die Gebietsverkaufsleiter und individuell aus dem Showroom demonstrieren konnten. Ein praktisches Tool, dass sicherlich auch künftig zum Einsatz kommen wird. Insgesamt konnte Polipol durch die besondere Situation natürlich weniger Besucher in Diepenau begrüßen. Gleichwohl wurden die neuen Polsterkonzepte und -bausteine gut platziert, wie Geschäftsführer Marc Greve betont. „Es war die richtige Entscheidung, unsere Produktentwicklung auch während des Lockdowns auf Hochtouren voranzutreiben.“ Neben Küchen werden Polstermöbel bei den Endverbrauchern derzeit am stärksten nachgefragt.

Bei den Einkäufern kamen aktuell moderne Modelle mit viel Bodenfreiheit und integriertem Bettauszug besonders gut an. Die Funktion sieht man den Produkten nicht an – sie kann zudem bei sämtlichenVertriebsschienen eingebaut werden.

Mit „Colibri“ wurden Produkte von Polinova und Zehdenick gemeinsam in einem neuen Studio-Konzept vorgestellt – mit modernen Polstergruppen in Leder und Stoff. Bei dieser Wohnwelt, zu der es auch die passenden POS-Materialien gibt, liegt der Fokus auf einer hohen Bodenfreiheit kombiniert mit unterschiedlichen Funktionen. Ein weiteres Highlight aus der Produktentwicklung: Die Herz-Waage-Wallaway-Funktion, die in sämtlichen Segmenten angeboten wird. Insgesamt bleibt Wallaway ein wichtiges Thema.

Bei Polipol setzt der Hersteller auch künftig auf „Landart“. Der skandinavische Look ist nach wie vor gefragt. Ebenso die ergonomischen Polstersitzgruppen mit individuellem Sitzkomfort von Polifit. Erstmals gab es bei Polipol zudem TV-Sessel zu sehen.

Hukla überzeugte den Handel mit weiteren Ergänzungen sowohl im klassischen Sortiment, als auch bei der modernen Linie „pure“. Hingucker waren hier zudem Samtbezüge in dunklen Blau-, Grün-, Rot- und Grautönen. Und bei der jungen Linie Megapol überraschte der Marktführer mit einer neuen, trendigen Präsentation sowie jeder Menge frischen Optiken. Zudem wurde hier abermals das Thema Nachhaltigkeit propagiert – mit Bezügen aus recycelten PET-Flaschen. Und dann gab es auch noch ein Jubiläum: Am 3. Oktober 2020, dem Tag der Deutschen Einheit, feierte auch die Polipol-Gruppe ihren 30. Geburtstag.

Vollständiger Artikel (pdf)