Galaktische Vielfalt für den Möbelhandel

möbel kultur 2/2017: Polipol-Gruppe – Positives Messe-Resümee

"Die Kölner Möbelmesse ist und bleibt ein Muss für uns – als wichtige Plattform sowohl für den deutschen als auch für den internationalen Markt. Das beinhaltet selbstverständlich auch die damit verbundenen Abschlüsse“, betont Polipol-Geschäftsführer Marc Greve, der insgesamt ein positives Fazit zog.

Er steht voll und ganz hinter der Branchenmesse im Januar, die immer auch die erste Tendenz fürs neue Jahr vorgibt. Dabei wird 2017 ganz unter dem Zeichen von Digitalisierung sowie der Optimierung von Prozessen liegen, die u. a. zu kürzeren Lieferzeiten führen werden. Darüber hinaus hat Polipol in allen fünf Schienen nachgelegt und dem Handel jede Menge Neuheiten serviert.

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten hat sich z. B. die Michalsky-Kollektion inzwischen sehr positiv entwickelt. Das liegt zum einen daran, dass die Preislagen noch einmal angepasst wurden und diese jetzt marktgängiger sind. Zum anderen gab es ein neues Shooting mit dem Designer, der als Juror von „Germany’s next Topmodel“ seine Bekanntheit derzeit wieder enorm ausweiten konnte – natürlich auch zugunsten von Polipol.
Auf der Messe präsentierte der Hersteller die „Metropolis“-Kollektion von Michael Michalsky in Kombination mit weiteren Artikeln, die die Handschrift des Kreativen tragen: z. B. Mode, Sneaker oder Parfum.

Ein weiteres Highlight auf dem Messestand in Halle 10.2 war die Hukla-Fläche, die in diesem Jahr mit rund 360 qm fast verdoppelt so groß war wie zuvor. Neben dem Allround-Sessel-Programm, das eine Vielzahl an Variationen ermöglicht, und das im vergangenen Herbst erstmals präsentiert wurde und jetzt unter dem Namen „Galaxxis“ läuft, punktete die Marke mit den neuen „Sofaconcept.“ Das moderne System mit dem Slogan „so motion, so classic“, zeichnet sich u. a. durch je drei verschiedenen Sitztiefen und -härten, je zwei Rücken- und Sitzhöhen, Wallaway-, Relax- und Bettfunktionen sowie sechs unterschiedlichen Armlehnen aus. Auf die Schäume gibt das Unternehmen eine 10-Jahres-Garantie.
Darüber hinaus freute sich Hukla über die Auszeichnung mit dem „Goldenen M“ zum 1. Januar 2017.

Vollständiger Artikel (pdf)